Robbe Buchhorn 1980 von Werner Fischer

Robbe Buchhorn 1980 von Fischer Werner Kempten
Robbe Buchhorn 1980 von Fischer Werner Kempten DSCN1408 Robbe Buchhorn 1980, Schiffsmodell Zollboot mit hervorragenden Fahrleistungen, ein Meilenstein im Schiffsmodellbau, von Fischer Werner, Kempten.

Hinweis:
Alle Bilder, Texte und sonstigen Inhalte auf dieser Website unterliegen dem Copyright von K. Chmiel bzw. dem jeweiligen Autor und dürfen nicht ohne ausdrückliche Genehmigung von K. Chmiel bzw. des jeweiligen Autoren gewerblich oder kommerziell genutzt oder anderweitig veröffentlicht oder verbreitet werden. Dies gilt auch bei vollständiger Zitierung der Quelle des jeweiligen Bildes, Textes oder sonstigen Inhalts.

Gerne stelle ich Ihnen Bilder, die dem Copyright von K. Chmiel unterliegen, in originaler Auflösung auf Anfrage zur Verfügung.
Bilder, die nicht dem Copyright von K. Chmiel unterliegen, können nur von den jeweiligen Fotografen bereitgestellt werden.

Anfragen richten Sie bitte an folgende Emailadresse: fotoseite@chmiel.de


Gastfotos von Werner Fischer

Diese Fotos wurden von Hr. Werner Fischer aus Kempten bereitgestellt.

Danke für den Beitrag.

Robbe Buchhorn 1980 von Hr. Werner Fischer


Robbe Buchhorn 1980
So um das Jahr 1980 herum dümpeln wir Schiffsmodellbauer überwiegend noch mit hochwertigen Marx Motoren und schweren Bleibatterien im Wasser herum. Gerade in Gegenden wie bei uns im Voralpenland kennt der Fachhandel nur Produkte der namhaften Lieferanten bei denen dann auch der Gewinn in der Kasse stimmte. Eigentlich logisch, denn jeder will von was leben. Wer sich gerne mal über den Tellerrand hinausgelehnt hat entdeckte in Fachzeitschriften richtig flotte Rennboote, ausgestattet mit Mabuchi Motoren und so neumodischen Nickel Cadmium Akkus. So ein flottes Boot wollte ich auch haben und besorgte mir sofort für meine Constellation von Graupner solch einen recht preiswerten Motor. Ich staunte anschließend nicht schlecht mit welch einem Satz die kleine Jacht aus dem Stand heraus auf richtig flotte Fahrt ging. Leider dauerte das Vergnügen nicht allzu lange, der kleine Blei Gel Akku brach zusammen und dümpeln war wieder angesagt. Also wollte ich es diesmal richtig machen und habe mir das seinerzeit brandneue Zollboot Buchhorn von Robbe gegönnt. Nach Herstellerangaben ausgestattet mit einem wie wir sagten Blechmotor, angeflanschtem Getriebe und gleich noch ausreichend neue Zellen mit der Baugröße SUB- C von VARTA und den magischen Daten 1,2 Volt 1,2Ah. Das Boot war bald gebaut, mit der Spraydose lackiert und beschriftet. Im Trockenen einen Akku angesteckt und erschrocken über den ungewohnten Lärm bei der Drehzahl und dem Zahnradgetriebe. An den bisher gewohnten Ein/ Aus Microschalter auf einem Servo war hier nicht mehr zu denken. Der deutlich sichtbare Funke beim anlegen der Spannung machte klar daß hier richtig Strom fließt. Bei Conrad gab es zu der Zeit bezahlbare Bausätze für Drehzahlsteller, bei uns im süddeutschen Raum war der Geheimtip die Fa. Schroff und Ritzer aus München. Die hier vertriebenen Regler hatten einen riesen Vorteil. Nachdem seinerzeit die Elektronik ordentlich Strom verbrauchte konnte es sein, daß von den vor dem Regler angelegten 12 Volt hinten max. noch 10 Volt herauskamen. Bei diesen Reglern wurde das Problem elegant gelöst in dem bei Vorwärtsfahrt einfach der Strom über einen mechanischen Schalter durchgereicht wurde und somit die Elektronik für die Vollgasphase abgeschaltet war. Dazu kommt noch daß dank mechanischer Ansteuerung über einen Hebel egal war welche Fernsteuerung benutzt wurde. Die Regler waren ausgesprochen robust und zuverlässig, der Service hervorragend und selbst heute im Jahr 2013 funktionieren die alten Dinger noch in meinen kleinen Rangierlokomotiven. Hut ab, da könnte sich so manch ein anderer Hersteller eine Scheibe davon abschneiden...

Robbe Buchhorn 1980 von Fischer Werner Kempten
Robbe Buchhorn 1980 von Fischer Werner Kempten DSCN1408 Robbe Buchhorn 1980, Schiffsmodell Zollboot mit hervorragenden Fahrleistungen, ein Meilenstein im Schiffsmodellbau, von Fischer Werner, Kempten.

Robbe Buchhorn 1980 von Fischer Werner Kempten
Robbe Buchhorn 1980 von Fischer Werner Kempten DSCN1408 Robbe Buchhorn 1980, Schiffsmodell Zollboot mit hervorragenden Fahrleistungen, ein Meilenstein im Schiffsmodellbau, von Fischer Werner, Kempten.



Das Boot Buchhorn begeisterte vom ersten Augenblick an. Eine schöne, handliche Größe, tolle Fahreigenschaften. Mit dem von Robbe empfohlenen Antrieb hatte ich den Hecht im Karpfenteich. Doch wie es eben mit so schnellen Modellen geht, man gewöhnt sich sehr schnell an die Geschwindigkeit und glaubt schon bald daß es beim letzten mal gefühlt schneller war. Kein Problen. Einfach noch ein paar Zellen dazugepackt und schon war die Freude am Fahren wieder da. Aber nur so lange, bis der Gehäusedeckel vom Motor samt Lager wegen Überhitzung herausgeschmolzen ist. Doch den Spass war es wert. Die beiden Bilder entstanden auch so um die Zeit. Damals war Fotografieren bei weitem nicht so einfach und die unbrauchbaren Bilder liefen richtig ins Geld. Vor allem sah man erst nach Tagen ob etwas brauchbares dabei war. Mein Bild DSCN1408 erreichte bei einem Fotowetbewerb der Fa. Robbe den zweiten Platz und war einen Jahrgang lang im Katalog abgedruckt. Würde ich heute Robbe Schiffsmodelle Sammeln wäre die Buchhorn sicherlich eines meiner ersten Modelle zu sammen meiner zersägten Düsseldorf. Aber darüber im nächsten Album mehr.


Danke an Hr. Werner Fischer für den Beitrag.